Ein 19 Tonnen schwerer Koloss aus der Schweiz

Heller-Leder investiert mit neuer Kläschlammpresse rund 800 000 Euro in den Umweltschutz

Die Firma Heller-Leder, bereits mehrfach ausgezeichnet für ihre umweltschonende Produktionsweise in einer Branche, die sonst zu den größten Umweltverschmutzern gehört, hat jetzt erneut in Umweltschutz investiert: Rund 800 000 Euro hat das Hehlener Familienunternehmen in die Verbesserung seiner hauseigenen Kläranlage gesteckt. Per Schwerlasttransport wurde jetzt eine Klärschlammpresse neuester Entwicklung aus der Schweiz angeliefert. Bei 19 Tonnen Gewicht war für den Transport des Kolosses ein 38-Tonnen-Schwerlast-Lkw erforderlich.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier

Zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung